Häufig gestellte Fragen

 

Was bedeutet Mieterstrom genau?

Unter Mieterstrom versteht man allgemein die Stromversorgung der Mieter eines Hauses durch eine Solaranlage auf dem Dach des Mietshauses. Der auf dem Dach erzeugte Sonnenstrom wird direkt an die Mieter im Haus geliefert und direkt im Haus verbraucht. Der nicht verbrauchte Strom wird wiederum in das Netz eingespeist und entsprechend vergütet.

Mieterstrom bietet Mietern erstmals die Möglichkeit von der Energiewende zu profitieren. Die aktuelle Mieterstromförderung der Bundesregierung sieht vor, dass die Mieter mindestens 10% günstigeren Strom beziehen als vom örtlichen Grundversorger.

Was passiert, wenn die Sonne nicht scheint?

Das ist kein Problem, denn auch wenn die Sonne nicht scheint, erzeugt Ihre Solaranlage noch Strom. Nur weniger. Deshalb liefern wir einfach Strom aus dem Netz, falls der Sonnenstrom vom Dach mal nicht reicht. Die Mieter werden also wie gewohnt rund um die Uhr mit Strom versorgt.

Was passiert, wenn die Solaranlage mal zu viel Strom produziert?

Selbstverständlich wird der Strom nicht immer dann verbraucht, wenn die Sonne am intensivsten scheint. Wenn man keine Speicher für den Strom verwendet, kann die Energie daher nicht im Haus verbraucht werden. Die erzeugte Energie geht allerdings nicht verloren, sondern wird in das Stromnetz eingespeist und kann so anderweitig verbraucht werden. Der Strom gelangt also dorthin, wo er gebraucht wird.

Was bietet Solarimo für Wohnungsbaugenossenschaften an?

Solarimo bietet Wohnungsbaugenossenschaften ein komplett kostenloses Rundum-sorglos-Paket an. Wir übernehmen die Planung und investieren in die Solaranlage auf Ihrem Dach. Im Gegenzug bieten wir Ihren Mietern günstigen Sonnenstrom vom eigenen Dach.

Viele Wohnungsunternehmen haben nicht die Kapazität, sich um ein Mieterstromprojekt zu kümmern. Wir übernehmen die gesamte Betreuung der Anlage und die Vermarktung des Stroms. Sie können sich also entspannt zurücklehnen, während Ihre Mieter von uns mit grünem Strom von Ihren Dächern versorgt werden.

Die meisten gemeinnützigen, städtischen und kommunalen Wohnungsunternehmen dürfen keine oder nur geringe gewerblichen Einnahmen haben. Wir entwickeln zusammen mit führenden Steuerberatern für die Wohnungswirtschaft für jeden Einzelfall eine maßgeschneiderte Lösung.

Das Einzige, was wir von Ihnen benötigen, ist eine Vereinbarung über die Nutzung des Daches für die Solaranlage. Sie können schon heute ein kostenloses und unverbindliches Angebot für Ihre Häuser mit der Angabe der Adresse anfordern.

Was bietet Solarimo für Investoren?

Solarer Mieterstrom ist eine attraktive Geldanlage für alle Besitzer von Wohnimmobilien. Dank der aktuellen Mieterstromförderung bietet ein Mieterstromprojekt durchschnittliche Renditen von 5-7% pro Jahr für Investoren. Wir von Solarimo bieten Ihnen ein Komplettpaket von der Planung der Anlagen auf Ihren Dächern über den Betrieb und die Wartung bis hin zur Vermarktung des Stroms an Ihre Mieter.

Sie erhalten durch die Einspeisung in das Stromnetz eine fixe Vergütung, die durch Einspeisevergütung über 20 Jahre garantiert ist. Aus dem Verkauf des Sonnenstrom an die Mieter erhalten Sie als Eigentümer der Anlage zusätzlich eine variable Vergütung von uns. Außerdem steigert Mieterstrom die Attraktivität Ihrer Immobilie und die Solaranlage lässt sich im Falle eines Verkaufs unkompliziert an den Käufer überschreiben.

Ein Mieterstromprojekt muss nicht kompliziert sein. Wir bieten Ihnen ein Modell an, welches Ihnen die Arbeit abnimmt und gleichzeitig langfristig sichere Renditen liefert. Sie können heute schon ein kostenloses und unverbindlichen Angebot für eine Adresse Ihrer Wahl anfordern. Wir analysieren dann das betreffende Objekt und informieren Sie über Ihre Investitionsmöglichkeiten.

Müssen die Mieter an dem Mieterstromprojekt teilnehmen?

Nein. Selbstverständlich haben die Mieter weiterhin die freie Wahl zwischen den verschiedenen Stromanbietern. Die Solaranlage auf dem Dach des Hauses ändert daran natürlich auch nichts. Wir empfehlen den Mietern allerdings wärmstens Sonnenstrom von Ihrem eigenen Dach zu beziehen, da dieser nicht nur grün, sondern auch günstiger ist.

Wir kümmern uns um die Vermarktung des Sonnenstroms in Ihrem Haus. Wenn die Mieter sich für Sonnenstrom vom eigenen Dach entscheiden, wird Solarimo der neue Stromlieferant. Wir übernehmen also auch die Abrechnung, damit Sie sich als Vermieter um nichts weiter kümmern müssen.

Wie setzt sich der Strompreis zusammen?

Der Strompreis für unsere Sonnentarif-Kunden setzt sich im Wesentlichen aus den Kosten für den Sonnenstrom aus der PV-Anlage, den Reststrom aus dem Netz sowie einigen Umlagen und Steuern zusammen.

Solarimo bietet den Sonnentarif-Kunden einen einfachen Tarif mit nur einem Preis. Es handelt sich hierbei um eine Mischkalkulation aus dem erwarteten Anteil an Sonnenstrom vom Dach und Netzstrom. Die Mieter wissen also immer ganz genau, welchen Preis sie für die Kilowattstunde bezahlen. Unabhängig davon ob die Sonne scheint oder nicht.

In jedem Fall muss der angebotene Strompreis allerdings mindestens 10% unter dem Preis des örtlichen Grundversorgers liegen. Häufig ist der Sonnentarif sogar noch günstiger.

Wie funktioniert die Strompreisbremse?

Die Solaranlage auf Ihrem Dach produziert über Ihre Lebenszeit Strom zu einem festen Preis (gerechnet auf 20 Jahre). Der Preis für den Sonnenstromanteil im Sonnentarif bleibt also konstant.

Sollten aber die Marktpreise für Elektrizität sowie die Netznutzungsgebühren in den kommenden Jahren steigen, müssen wir diese Kostensteigerungen genauso wie alle anderen Lieferanten an unsere Kunden weitergeben. Durch den Sonnenstromanteil im Solarimo Sonnentarif von in der Regel rund 30% fallen diese Preissteigerungen jedoch weniger stark ins Gewicht.

Mit einem Mieterstromprojekt machen Sie sich und Ihre Mieter von diesen Marktentwicklungen unabhängiger von der Preisentwicklung am deutschen Strommarkt.

Ihre Mieter sparen ab dem ersten Tag und die Ersparnisse im Vergleich zum normalen Strompreis steigen von Jahr zu Jahr. Selbst bei einer Steigerung der normalen Strompreise von nur 2,5% pro Jahr können die Mieter insgesamt mehrere tausend Euro über die Lebenszeit der PV-Anlage sparen. Hochwertige Anlagen, wie Solarimo sie mit seinen Partnern installiert, halten übrigens in der Regel 25-30 Jahre.